Download PDF by Hans-Jürgen Homann: Der Künstlermanagementvertrag: Erscheinungsbild,

By Hans-Jürgen Homann

Das Buch befasst sich mit der Vertragspraxis und den Rechtsfragen des Künstlermanagementvertrages im Musikbereich. Schwerpunkt des ersten Teils ist eine umfassende Vertragsanalyse der typischen Regelungen und Pflichtenprogramme zwischen Künstlern und Managern anhand von Praxis- und Musterverträgen. Im zweiten Teil wird die Rechtsnatur typischer Künstlermanagementverträge bestimmt und der Vertrag im process der Schuldverträge verortet. Anschließend werden im dritten Teil die wesentlichen Rechtsprobleme bei der Begründung, Durchführung und Beendigung von Künstlermanagementverträgen untersucht.

Show description

Download e-book for kindle: Weltbank und IWF: Partner oder Konkurrenten? (German by Katharina Kirsch de Fernandez

By Katharina Kirsch de Fernandez

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Jura - Sonstiges, notice: 10 Punkte, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Juristische Fakultät), Veranstaltung: Seminar: Die Rolle des Geldes im deutschen und internationalen öffentlichen Recht, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Immer wieder begegnet guy Weltbank und Internationalem Währungsfonds in der Presse und in Diskussionsrunden. In letzter Zeit wurden diese beiden Institutionen in den Medien vor allem im Zusammenhang mit der verheerenden Flutkatastrophe in Südostasien genannt. Dass Weltbank und IWF den betroffenen Ländern sehr viel Geld für den Wiederaufbau zur Verfügung stellen, conflict in vielen Artikeln zu lesen.
Doch trotz der häufigen „Begegnungen“ mit Weltbank und IWF haben die Wenigsten eine Vorstellung von Aufbau, Idee und Funktion dieser Institutionen. Oft werden ihre Namen auch missbräuchlich verwendet, mit denen anderer internationaler Organisationen oder auch untereinander verwechselt.
Dass Weltbank und IWF von vielen Seiten, vor allem aber von den Globalisierungsgegnern kritisiert werden, ist nicht zu übersehen bzw. zu überhören. Vor allem im Zusammenhang mit Diskussionen über Entwicklungspolitik sind die Bretton-Woods-Organisationen stark umstritten.
So erscheint es angebracht, sich einmal näher mit diesen so wenig bekannten und zugegebenermaßen mitunter auch etwas unübersichtlichen Institutionen zu beschäftigen. Dabei stößt guy unweigerlich auf die Frage, ob und inwieweit Weltbank und IWF zusammenarbeiten oder, ob sie sich - wie vielfach behauptet - gegenseitig behindern und die eine organization die Entwicklungsprogramme der anderen konterkariert.
Im Rahmen dieser Arbeit sollen die beiden Bretton-Woods-Organisationen und der historische Hintergrund ihrer Entstehung kurz vorgestellt werden. Die Weltbank und der IWF werden zunächst jeweils für sich betrachtet und ihre Aufgaben und Ziele, sowie ihre Vorgehensweise erläutert werden. Dabei kann in dem begrenzten Rahmen dieser Arbeit kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben werden, da es sich um besonders komplexe und umfangreiche Institutionen mit einer schon relativ langen Geschichte handelt. Im Anschluss an die Einzelbetrachtung von IWF und Weltbank folgt eine Gegenüberstellung, deren Ergebnis die Frage klären soll, ob es sich bei den beiden Institutionen eher um companion oder Konkurrenten handelt. Auch hier kann keine allgemeingültige Aussage erwartet werden, wohl aber eine tendenzielle Annäherung daran.

Show description

Download PDF by Malte Wilhelm,Henning Steffens: Die Liberalisierung des Luftverkehrs: Rechtliche Grundlage

By Malte Wilhelm,Henning Steffens

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, word: 1,3, Fachhochschule Westküste Heide, Sprache: Deutsch, summary: Das Ziel der vorliegenden Hausarbeit besteht darin, die rechtlichen Grundlagen der Liberalisierung des europäischen Luftverkehrs und der daraus resultierenden praktischen Wirkung darzustellen. Wie das steigende Verkehrsaufkommen der europäischen Flughäfen verdeutlicht, handelt es sich bei dem europäischen Luftverkehrsmarkt um einen stetig expandierenden Wirtschaftszweig. Trotz dieser Tatsache kam es erst in den 1970er Jahren zu einer Transformation der europäischen Luftverkehrspolitik, welche dann zu einer allgemeingültigen Marktordnung des kommerziellen Luftverkehrs führte.

Show description

Read e-book online Schlagen Fondsmanager den Markt?: Exchange Traded Funds PDF

By Thomas Burkhardt

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Ratgeber - Recht, Beruf, Finanzen, be aware: 2,0, Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe Bonn, Sprache: Deutsch, summary: Über die Darstellung des aktiven und passiven Anlagestils mit deren Ausprägungen und unter Berücksichtigung des aktuellen Forschungsstandes ist die Zielsetzung dieser Arbeit eine Antwort auf die Frage zu geben, ob aktive Fondsmanager den Markt schlagen. Als Markt wird in der Studie der Aktienmarkt betrachtet. Für den passiven Stil fiel die Wahl der Produktkategorie, um einen Bezug zur Praxis zu erhalten, auf das derzeit boomende section der trade Traded money (ETF). Unter Verwendung wissenschaftlich empirischer Studien und eigener Erhebungen die auf den Zeitraum der letzten 10 Jahre am europäischen Aktienmarkt mit zwei starken Kurseinbrüchen abheben, wird eine Untersuchung zur Outperformancefähigkeit aktiver supervisor vorgenommen. Das Resultat bestätigt den bisher bestehenden Tenor, dass aktive Fondsmanager nach Kosten in ihrer Mehrheit die Benchmark nicht schlagen. In der eigenen Untersuchung erweist sich der worth Ansatz, wie bei Fama & French in ihrem three Faktoren Modell in langen Zeiträumen als der im aktiven phase erfolgreichste Ansatz. Langfristig erfolgreiche Fondsmanager im aktiven phase, sogenannte Ausnahmemanager, zeigen, dass trotz der empirisch nachgewiesenen Überlegenheit des passiven Anlagestils aktive Fondsmanager durchaus eine Outperformance erzielen können. Allerdings scheint dies personenbezogen und nicht Ausfluss eines bestimmten Anlageansatzes zu sein.

Show description

Rechtsverhältnisse von eingeborenen Völkern in Afrika und by Sebald Steinmetz PDF

By Sebald Steinmetz

"Die „Internationale Vereinigung für vergleichende Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre zu Berlin" schrieb im Jahre 1895 ihre Fragebogen über die Rechtsgewohnheiten der afrikanischen Naturvölker aus. Diese Fragebogen waren hauptsächlich von dem leider zu früh der vergleichenden Rechtswissenschaft durch den Tod entrissenen Dr. Albert Hermann put up aufgestellt. Sie wurden mit Unterstützung des deutschen Auswärtigen Amtes, der deutschen Kolonialgesellschaft, der Union Coloniale Francaise in Paris und verschiedener Missionen an Beamte, Missionare und andere Personen in Afrika und Ozeanien geschickt, die durch jahrelangen
persönlichen Verkehr mit dem betreffenden Volksleben besonders vertraut erschienen. Mehrere der Befragten zeigten ihre Liebe für das sie umringende Volkswesen und ihr Interesse für die ethnographische Wissenschaft durch die meist sehr ausführliche Beantwortung der Fragebogen." [...]

Zur Erfassung der Rechtsverhältnisse von eingeborenen Völkern in Afrika und Ozeanien zum Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte die internationale Vereinigung für vergleichende Rechtswissenschaft und Volkswirtschaft zu Berlin einen Fragebogen. Dieser wurde mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes, der deutschen und französischen Kolonialgesellschaften sowie verschiedener Missionen an Beamte, Missionare und weitere Personen in ähnlichen Stellungen in Afrika und Ozeanien verschickt. Es sind deren umfangreiche Antworten, die Sebald Rudolf Steinmetz hier nun zusammenfasst und präsentiert.
Dieses Buch ist ein unveränderter Nachdruck der Originalausgabe von 1903.

Show description

Download PDF by Hilpold,Steinmair,Perathoner,Peter Hilpold,Walter: Europa der Regionen (German Edition)

By Hilpold,Steinmair,Perathoner,Peter Hilpold,Walter Steinmair,Christoph Perathoner

Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit der Bedeutung der Regionen für die europäische Integration. Ursprünglich wurde die Europäische Gemeinschaft vielfach als Gemeinschaft der Nationalstaaten verstanden. Doch auch die Regionen haben in Europa einen hohen Stellenwert und prägen die europäische Identität maßgeblich. In welcher shape dies geschieht und wie das Zusammenspiel von Regionen und Nationalstaaten im Europa der Zukunft gestaltet werden kann, ist Gegenstand dieses Werks.

Show description

New PDF release: Finanzmarktrecht (De Gruyter Studium) (German Edition)

By Janine Wendt,Domenik Henning Wendt

Das Finanzmarktrecht unterliegt einem tiefgreifenden Wandel. Zahlreiche Initiativen auf europäischer und nationaler Ebene führen zu zum Teil völlig neuen Regelungen für die am Finanzmarkt tätigen Akteure, wie Kreditinstitute, Wertpapierfirmen und Versicherungsunternehmen. Das im Finanzmarktrecht Anwendung findende vielschichtige Rechtssetzungsverfahren macht die Materie zusätzlich komplex. Ziel vieler Vorgaben ist ein verbesserter Verbraucher- bzw. Anlegerschutz. Hierbei werden auch horizontale, branchenübergreifende Regelungsansätze verfolgt.

Das Werk behandelt das Finanzmarktrecht in systematischer shape. Es führt knapp, verständlich und unter Einbindung von Fällen und Übungsfragen durch die Materie. Erörtert werden aufsichts-, unternehmens- und verbraucherschutzrechtliche Vorgaben. Neben den maßgeblichen europäischen Bestimmungen werden die deutsche und die österreichische Rechtslage behandelt. Das Buch richtet sich sowohl an Studenten, die sich im Schwerpunkt mit finanzmarktrechtlichen Vorgaben befassen, als auch an Praktiker wie Rechtsanwälte sowie Mitarbeiter von Kreditinstituten, Versicherungsunternehmen und anderen Finanzdienstleistern.

Show description

New PDF release: Erfolgsfaktoren einer Unternehmensübernahme: Eine kritische

By Julia Maeding

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, notice: 1,0, Hochschule Mainz, Sprache: Deutsch, summary: Die langfristig zunehmende Zahl an Unternehmenszusammenschlüssen deutet auf den pattern der dynamischen und stetig globaler werdenden Wirtschaft. Die Globalisierung ist ursächlich für einen verschärften Wettbewerb zwischen den Unternehmen auf den internationalen Märkten, aber auch auf nationalen Märkten erhöht sich somit der Wettbewerbsdruck.
Für Unternehmen ist externes Wachstum das zentrale strategische Mittel für die Erreichung ihrer - möglichst langfristigen - Ziele. Grundsätzlich wird mit Unternehmenswachstum als primäres Ziel die Steigerung des Unternehmenswertes bzw. die Maximierung des Shareholder worth angestrebt. Die entstehenden Effekte sind vielfältig, u.a. eine Verbesserung der Kosten- und Wettbewerbsposition und ein schnellerer Marktzugang, z.B. zu Technologien. Mit dem Zugang zu neuen technologischen Ressourcen beispielsweise können Unternehmen ihre Innovationsfähigkeit ausbauen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Es stecken deshalb nicht nur finanzielle Gründe hinter Mergers & Acquisitions. Die Motivation hierfür sind gleichwohl wachstumsbedingte Synergien und deren Erhaltung, die ihren Teil zu einem erfolgreichen Abschluss einer Transaktion beitragen können. Der M&A-Markt hat auch dadurch Bedeutung erlangt, dass er sich für viele verschiedene Berufsstände, wie z.B. in Banken, Unternehmensberatungen und für viele Bereiche der Politik und Wissenschaft, zu einem Arbeitsmarkt entwickelt hat.

Zu den zwei erfolgreichsten deutschen Übernahmen zu Beginn des Jahrtausends zählten erstens die Übernahme der börsennotierten FAG Kugelfischer durch das Familienunternehmen INA-Holding Schaeffler KG im Jahr 2002, die damit namhafte Großkonzerne wie z.B. Nestlé aus dem Vordergrund drängte. An zweiter Stelle steht der Kauf des Autozulieferers Mannesmann Sachs durch ZF Friedrichshafen 2001. Auch die Übernahme von Mannesmann durch Vodafone ein Jahr zuvor ist ein berühmtes Beispiel.

Nachdem die fortlaufende Entwicklung des globalen Wettbewerbs im Jahr 2000 ein Ansteigen von Auslandsinvestitionen bis zu einer Rekordmarke von quick 3500 Mrd. US-$ mit sich zog, befand sich der weltweite M&A-Markt in den Jahren danach in einem rasanten Abschwung von etwa 50%. Als Gründe dafür werden in der Literatur eine overseas schwache Konjunktur, niedrige Börsenkurse und die Attentate vom eleven. September 2001 angegeben. Mit ca. eighty five% aller Direktinvestitionen waren grenzüberschreitende Unternehmensübernahmen und Fusionen jedoch maßgeblich für die Globalisierung.
[...]

Show description

Download e-book for iPad: Haftungsrecht und Entschädigungsfonds: Eine Untersuchung zum by Jonas Knetsch

By Jonas Knetsch

Die sozialen und technologischen Umwälzungen der Moderne stellen das heutige Schadensausgleichsrecht vor große Herausforderungen. Zu deren Bewältigung ist das Recht des Schadensersatzes seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts um replacement Kompensationsmechanismen ergänzt worden. Neben der Privatversicherung und den sozialen Sicherungssystemen haben in den letzten Jahrzehnten insbesondere Entschädigungsfonds an Bedeutung gewonnen. Jonas Knetsch widmet sich der systematischen Aufarbeitung dieser neuartigen Schadensabnahmesysteme sowie deren Einordnung in das bestehende Entschädigungsrecht. Da Fondslösungen in der Diskussion über die Fortbildung des Schadensausgleichsrechts bisher wenig Beachtung gefunden haben, erörtert er unter Berücksichtigung der Erfahrungen aus dem französischen Recht die Perspektiven derartiger Einrichtungen für die zukünftige Bewältigung komplexer Schadenstypen. Die Arbeit wurde mit dem CBH-Dissertationspreis der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln ausgezeichnet.

Show description